Home | Impressum | Kontakt

Klang für die Sinne - Unsere CD´s!



HIER können Sie seit der offiziellen Vorstellung unserer II. CD in der St. Rochus Kirche Volkersbrunn am 24.November 2019 mit der Hubertusmesse und anschließendem Sektempfang und Platzkonzert, unsere neue CD Online bestellen!
Versandkostenfrei erhalten Sie unsere CD bei Abnahme von drei Stück zum Preis von 56,00€.
Der Einzelpreis beträgt 19,00 € zzgl. 2,40 € für Verpackung und Porto.

Vorstellung CD 2019

Hier ist sie: unsere neue CD!

Titelliste2019

Vorderseite CD neu

Bestellformular

Tragen Sie bitte hier Ihre Lieferadresse ein!
Ihr Name*
Strasse
PLZ / Ort
Land
Sonderwünsche
(Restzeichen: 500)
Ihre E-Mail Adresse*
Wählen Sie Ihre(n) Wunschartikel!

 Bitte Artikel auswählen!
Einzel-CD 19,00 EUR zzgl. 2,40 EUR Versandkosten
Anzahl:  x Preis: 19.00 EUR
Zwischensumme:  EUR

 Bitte Artikel auswählen!
3 Stück Gesamtpreis 56,00 EUR versandkostenfrei
Anzahl:  x Preis: 56.00 EUR
Zwischensumme:  EUR
Bitte wählen Sie die gewünschte Versandart!
 *
Ihr aktueller Rechnungsbetrag!
Rechnungsbetrag
 EUR
Verbindliche Bestellung absenden!
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)

DWFormgenerator 7.5.0

CD I: Restbestände unserer im Jahr 2013 aufgenommenen I. CD "Rendezvous de Chasse" können Sie direkt per Mail anfragen. Die Gesamtspielzeit beträgt 57 Minuten und führt mit 26 Titeln quer Beet durch unser Repertoire.
Der Einzelpreis beträgt 17,00 € zzgl. 2,40 € für Verpackung und Porto.
Bitte beachten Sie, dass die Portokosten ins Ausland ggf. höher sind. Im Einzelfall bitte einfach kurz nachfragen!

Vorderseite CD

Entstehungsgeschichte unserer CD´s

Für alle, die noch mehr von uns hören wollen, unsere II. CD wurde ebenfalls in der Kirche St. Rochus in Volkersbrunn aufgenommen (23.-25.Mai 2019). Im Unterschied zur ersten Aufnahme, wo unser aktuelles Repertoire eingespielt wurde, haben wir für die neue CD auch Stücke ausgesucht, die erst kurz vorher für die Aufnahme einstudiert wurden. Einfach weil sie uns gut gefallen und mit auf die CD sollten und dann auch irgendwann den Weg ins feste Repertoire finden werden...

7 Bläser die bereits bei der ersten Aufnahme dabei waren, sind immer noch im Corps: Martin Fecher, Alexander Bleistein, Dieter Allig, Stefan Bauer, Janina Scheer, Rainer Mecking und Bettina Mecking. Für unsere "Neuen" : Ines Wern, Markus Lohr, Heiner Höllerl und unser Wiedereinsteiger Stefan Schnabel war die Produktion der CD ein besonders aufregendes musikalisches Ereignis!

Altbewährt und wieder mit dabei: Tonmeister Fabian Frank , der selbst auch noch studierter Hornist ist! Sein Label ist die (Sitz in Bremen) international arbeitende
Arcantus Musikproduktion.
Nach der Produktion 2013 war Fabian im Jahr 2016 als Dozent bei unserem Jagdhornseminar hier im Spessart. Vorteil, die Stücke und auch wir als Gruppe waren ihm dieses mal schon bekannt. Fabian hat wieder alles von uns gefordert, und somit auch ein paar ganz tolle Ergebnisse mit uns erzielt. Vielen Dank Fabian!

Nachdem wir am ersten Tag mit unseren großen Stücken, schweren Stopfpassagen etc. im Zeitplan ordentlich hinterher waren, lief der zweite Tag mit Orgel wie am Schnürchen. Hier merkte man die langjährige Zusammenarbeit mit unserem Michael Löffler. Er weiß durch das viele Spielen auf Distanz wie Bläser ticken (Luft zum Atmen brauchen) und passt seinen Tastenschlag entsprechend an. Auf der CD findet sich ein tolles Orgel-Solo wieder, das Stück hat selbst unserem Profi Michi den Schweiß auf die Stirn getrieben :). Wir waren so entspannt, dass sogar an dem Tag noch total ungeplant die Duo Fanfaren eingespielt wurden.




Selbstverständlich wurden auch dieses mal alle Titel von der Gruppe zusammen eingespielt, ausgenommen die Quartett-Stopfpassagen (Rainer Mecking, Alexander Bleistein, Ines Wern und Bettina Mecking). Es gab für unsere CD KEINE Aufzeichnung einzelner Stimmen! Die Duo Fanfaren bliesen dieses mal Alexander Bleistein mit Markus Lohr und Dieter Allig mit Ines Wern. Der Zusammenhalt der Gruppe ist das allerschönste! Wir haben jeden Abend, trotz der Anstrengung ELF Stunden in der Kirche zu stehen(!!) noch gemütlich bei einem kleinen Schlummertrunk zusammen mit unserem Aufnahmeleiter verbracht. Wiederholung nicht auszuschließen :)

Geschichte unserer CD I: Sie wurde von 15.- 17. August 2013 in der Kirche St. Rochus in Volkersbrunn aufgenommen.
Besonders stolz sind wir nun, dass unsere CD richtig gut angekommen ist. Wir haben nicht nur lobende Worte von Oliver Kersken und Wilhelm Bruns bekommen, sondern auch österreichische Jagdhornbläser sind begeistert. Der Landeshornmeister eines Bezirks hat gleich einen ganzen Karton für die Ehrung besonderer Bläser geordert!

Viel Spaß hatten wir während der Aufnahmen mit unserem diplomierten Hornisten und Tonmeister Fabian Frank von der international arbeitenden
Arcantus Musikproduktion
in Bremen. Er hat uns mit guter Laune, Profiausstattung und seinen vielen musikalischen Tipps riesig unterstützt. Besonders schön: nach den anstrengenden Tagen haben wir gemeinsam bei ein, zwei Bierchen jeden Abend gemütlich ausklingen lassen...

Vielen Dank Fabian!

Als unerwartet schwierig hat sich die Aufnahme mit der Orgel herausgestellt, da unser Organist nur mit Hilfe eines großen Spiegels Blickkontakt zu uns weit entfernt im Altarraum hatte. Also musste Michi die Tasten schon drücken, bevor er die Hörner gehört hat.... Nach ein paar Startschwierigkeiten hat aber auch dies hervorragend geklappt. In nur einem Aufnahmetag hatten wir alle Stücke mit Orgel "im Kasten".
Wir sagen unserem Organisten Michael Löffler "herzlichen Dank" für seine Ausdauer, Geduld und die tolle Begleitung an der Orgel!


Alle Titel auf der CD sind mit der Gruppe "Live" eingespielt.
Ausnahme: Das Hornduo mit Orgel spielten Dieter Allig und Rainer Mecking. Die Jagdfanfaren Benno Heidemann/Bettina Mecking sowie Martin Fecher/Rainer Mecking. Trio: Alex Bleistein/Chr.Boxan/M.Budde.
Kurze Info für alle interessierten Jagdhornbläser: Wir haben das Glück, dass wir mittlerweile 6 hervorragende erste Hornisten haben. Bei der CD Aufnahme, aber natürlich auch bei Auftritten können wir uns so immer abwechseln. Zum Entspannen zwischendurch wechseln die Bläser(innen) einfach mal in das zweite oder dritte Horn. Sprich, jeder spielt neben seiner Hauptstimme noch eine andere Stimme, z.B. der Teil "D" in "Rendezvous de Chasse" ist auch tatsächlich vom dritten Horinsten eingespielt...


Sie suchen noch ein kleines Weinachtsgeschenk??
Dann schnell hier Online bestellen!


Website des Parforcehorncorps Bayerischer Untermain
Templates